Radtouren von München an die Donau

Auf dieser Seite findet Ihr eine Auswahl von Radtouren von München an die Donau. Aktuell sind es Touren zu Zielen wie Günzburg, Dillingen, Donauwörth, Ingolstadt, Weltenburg, Kelheim und Regensburg. All diese Städte haben eine lange Geschichte, historische Altstädte und ziehen das ganze Jahr über Gäste an.

  1. Von München nach Donauwörth über Altomünster und Aichach (120km)
    Diese Radtour führt von München nach Donauwörth an die Donau. Es geht durch das Dachauer Land und das Wittelsbacher Land - so nennt sich der Landkreis Aichach-Friedberg - in Richtung Lech. Wir bleiben zunächst noch östlich des Lechs auf dem Lechrain und durchfahren Thierhaupten. Dann überqueren wir den Lech und fahren über Druisheim und Nordheim nach Donauwörth.

  2. Von München nach Dillingen an der Donau über Fürstenfeldbruck, Augsburg und Aystetten (125km)
    Für diese Radtour von München nach Dillingen an der Donau nehmen wir für den ersten Teil bis Augsburg den Isar-Lech-Radweg. Beim Mandichosee treffen wir auf den Lech und fahren dann durch den Haunstetter Wald nach Augsburg. Vom Augsburg Hauptbahnhof geht es auf dem Landrat Dr. Frey-Radweg weiter. Der verläuft ohne steile Anstiege auf einer ehemaligen Bahntrasse. An den Landrat Dr. Frey-Radweg schließt sich in für uns in Altenmünster direkt der Donauried-Radweg an. Wir müssen zunächst einen Anstieg auf eine Anhöhe bewältigen, ehe es nach einer Abfahrt ab Holzheim flach weiter durch das Donauried bis Dillingen geht. An einem Kraftwerk überqueren wir die Donau und sind kurz darauf in Dillingen.

  3. Von München nach Ingolstadt über Amper- und Ilmradweg (108km)
    Unser Routenvorschlag für eine Radtour von München nach Ingolstadt, orientiert sich zunächst am Amperradweg. Den erreichen wir bei Ampermoching und folgen diesem bis Allershausen. Hinter Allershausen fahren wir auf einem Radweg über Aiterbach zunächst flach und später bis Paunzenhausen bei nur mäßiger Steigung eine Anhöhe hinauf. Von hier geht es hinunter ins Ilmtal und wir folgen dem Ilmradweg bis Fahlenbach, wo wir das Ilmtal verlassen. Wir müssen wieder über eine Hügelkette, aber der Höhenunterschied ist nur gering. Es geht an Weihern vorbei nach Baar-Ebenhausen. Schnell erreichen wir Ingolstadt und an einem Radweg entlang der Hauptstraße kommen wir in die schöne Ingolstädter Altstadt, die gleich jenseits der Donau liegt.

  4. Von München nach Weltenburg über Ilm- und Donauradweg (124km)
    Für eine Radtour von München zum Kloster Weltenburg an dem beeindruckenden Donaudurchbruch gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei dieser hier nutzen wir auf dem zweiten Teil den Ilm- und den Donauradweg. Um den Ilmradweg zu erreichen, fahren wir von München aus durch das Hackermoos an die Amper. Kurz vor Fahrenzhausen verlassen wir den Amperradweg in Richtung Petershausen. Bislang hielten sich die Anstiege in Grenzen, aber jetzt müssen wir über eine Hügelkette, auf deren anderer Seite die Ilm liegt. Es sind zwar einige Höhenmeter zu bewältigen, aber schwer ist der Anstieg nicht. Im Ilmtal geht es flach dahin - durch Pfaffenhofen und Geisenfeld nach Vohburg an der Donau. Über Donauradweg geht es bis nach Weltenburg, wo die Spezialitäten der Klosterbrauerei schon auf uns warten.

  5. Von München nach Regensburg über Mainburg, Weltenburg und Kelheim (149km)
    Bei dieser Radtour von München nach Regensburg passieren wir viele Highlights. Auf dem Isarradweg erreichen wir als erstes Freising. Weiter geht es über Haindlfing und Palzing nach Au in der Hallertau. Wir folgen der Abens bis Abensberg mit dem sehenswerten Hundertwasserturm. Über Sandharlanden fahren wir zum Kloster Weltenburg, von wo aus es wahlweise mit dem Ausflugsschiff durch den Donaubruch oder mit dem Rad weiter nach Kelheim geht. Von hier geht es an der Donau entlang weiter. Hinter Bad Abbach wird das Donautal zunächst wieder enger, ehe es sich bei Regensburg wieder weitet. Regensburg beeindruckt durch seine gut erhaltene, wunderschöne Altstadt und die Lage an der Donau.

  6. Von München nach Günzburg über Gilching, Augsburg und Burgau (159km)
    Für diese Radtour von München nach Günzburg nützen wir die Route der Via Julia, die einst Günzburg mit Salzburg verband. Zwischen Buchenhain und Straßlach sollen die Römer damals die Isar überquert haben und hier steigen wir in die Route ein. Zu Beginn geht es, typisch für römische Straßen, geradeaus; durch den Forstenrieder Park nach Gauting und weiter nach Gilching. Das bleibt in der Folge nicht so. Über Egling an der Paar und Merching geht es nach Augsburg (Augusta Vindelicum). Wir durchqueren die Westlichen Augsburger Wälder, passieren Zusmarshausen und Burgau und machen schließlich in Günzburg, unserem Ziel, eine kleine Stadtrundfahrt.

  7. Von München nach Donauwörth über Kissing, Augsburg und Langwied (130km)
    Für diese Radtour von München nach Donauwörth wählen wir die Strecke über Augsburg. Für den ersten Teil nach Augsburg fahren nutzen wir eine weniger bekannte Route. Über Dachau und Erdweg geht es im letzten Stück am Oberlauf der Glonn bis nach Odelzhausen. Es geht leicht hügelig weiter über Bachern nach Kissing, das bereits in Sichtweite des Lechs liegt. Entlang des Lechs durchqueren wir auch Augsburg. Hinter Augsburg ist die Route am Lech auch Teil des Radwegs Romantische Straße. Bei Langweid verlässt die Romantische Straße und auch wir den Lech und es geht in einigem Abstand auf der Westseite des Flusses durch die Dörfer. Kurz vor Donauwörth verlassen wir den Radweg Romantische Straße, und fahren auf direktem Weg nach Donauwörth.

Zurück

Sharing is caring!