Die 10 schönsten Radtouren von München in den Chiemgau

Eine Auswahl unserer Radtouren von München in den Chiemgau, an den Chiemsee und an den Waginger See.

  1. Von München über Bad Aibling, Rosenheim, Rimsting nach Seebruck
    Vom Ostbahnhof aus folgen wir dem Mangfallradweg bis Rosenheim. Hier überqueren wir den Inn und fahren hinauf nach Schlossberg. Es geht weiter über Stephanskirchen an das Nordufer des Simsees. Von dem kleinen Strandbad am Simsee bietet sich eine schöne Aussicht über den See auf die Hochries und das Inntal. Hinter dem Simsee führt die Route weiter nach Mauerkirchen und Rimsting.

  2. Von München über Bad Feilnbach, Neubeuern und Aschau nach Bernau am Chiemsee (110km)
    Von der Theresienwiese geht es über die Großhesseloher Brücke durch den Perlacher Forst nach Sauerlach und Hofolding nach Dürrnhaar. Ab hier folgen wir dem Mangfallradweg bis Heufeld. Bad Aibling streifen wir: am Ortseingang biegen wir ab nach Süden, überqueren die Mangfall und durchqueren Willing und nehmen Kurs auf Au und Bad Feilnbach. Wir fahren weiter auf dem Bodensee-Königssee-Radweg über Neubeuern, Rohrdorf, Frasdorf und Aschau nach Bernau am Chiemsee.

  3. Von München durchs Glonntal und am nördlichen Chiemseeufer entlang bis an den Waginger See (130km)
    Von München aus geht über Glonn und das Glonntal in Richtung Rosenheim. Danach fahren wir erst entlang des Simsees und später entlang des Chiemsees. Unterwegs genießen wir die sich immer wieder bietenden Ausblicke. Von Seebruck aus führt die Strecke weiter ostwärts an den Waginger See.

  4. Von München über Kirchseeon, Griesstätt, Seeon und Traunreut nach an den Waginger See (117km)
    Für diese Radtour von München an den Waginger See umfahren wir die langen Schotterpassagen des Panoramaradwegs Isar-Inn zwischen dem München und Grafing. Hinter Griesstätt, d.h. jenseits des Inns fahren wir bei dieser Tour in Richtung Kloster Seeon, das auf einer kleinen Insel liegt. Über Truchtlaching und Traunreut fahren wir erst an den Tachinger See, um dann doch noch die letzten vier Kilometer nach Waging in Angriff zu nehmen.

  5. Von München über Bad Feilnbach, Bernau und Grassau nach Siegsdorf
    Diese Radtour von München in den Chiemgau führt am Fuße der Berge entlang. Wir verlassen München über den Mangfallradweg, verlassen diesen aber kurz vor Bad Aibling. Bei Heufeld orientieren wir uns nach Süden und treffen bei Bad Feilnbach auf den Bodensee-Königsee-Radweg. Diesem folgen wir nun: Wir überqueren den Inn zwischen Kirchdorf und Neubeuern. Entlang von Hochries, Kampenwand, Hochplatte, Hochgern und Hochfelln durchfahren wir ohne nennenswerte Anstiege Frasdorf, Aschau, Bernau, Grassau und Bergen im Chiemgau. In der Nähe von Bad Adelholzen geht es über den letzten Anstieg nach Siegsdorf ins Trauntal.

  6. Von München über Kirchseeon, Bad Aibling, Rosenheim und das Südufer des Chiemsees nach Traunstein (124km)
    Diese abwechslungsreiche und anspruchsvolle Radtour führt von München über Rosenheim nach Traunstein. Für das Teilstück nach Rosenheim nehmen wir nicht den üblichen Mangfallradweg, sondern fahren erst ostwärts entlang der B304, und dann südwestwärts in Richtung Rosenheim. Der Mangfallradweg macht es genau umgekehrt. Hinter Rosenheim nehmen wir den sportlich anspruchsvolleren Salinen-Radweg an den Chiemsee. Abgesehen vom Schlussanstieg nach Traunstein, geht es ab dem Chiemsee flach weiter.

  7. Von München über Rosenheim, Aschau, Sachrang an den Walchsee und weiter nach Reit im Winkl
    Eine Radtour von München in den Chiemgau ohne den Chiemsee zu sehen? Auch das geht natürlich und ist sogar noch besonders schön. Dafür nehmen wir einen kleinen Umweg durch Tirol. Wir passieren so malerisch gelegene Orte wie Sachrang, Walchsee, Kössen oder Reit im Winkl.

  8. Von München zum Simsee über den Lauser Weiher und die Via Julia (91km)
    Bei dieser Radtour fahren wir von München an den Simsee. Für den Weg nach Rosenheim nehmen wir nicht den üblichen Mangfallradweg, sondern fahren zunächst über Hohenbrunn und Siegertsbrunn nach Egmating. Über mehrere kleine Weiler erreichen wir den Lauser Weiher und kommen bald darauf nach Feldkirchen-Westerham. Wir treffen dort auf den Via Julia-Radweg. Dem folgen wir nun bis an den Inn. Der Weg ist zwar etwas anstrengender als der Mangfallradweg, aber er entschädigt uns mit einer grandiosen Aussicht. Über Weihenlinden, Mietraching und Großkarolinenfeld erreichen wir den Inn an der Stelle, an der ihn die Römer vor knapp 2000 Jahren überquert haben. Für uns geht das nicht, und wir fahren nach Rosenheim zur dortigen Innbrücke. Es folgt der Anstieg hinauf nach Schlossberg und wenige Kilometer haben wir unser Ziel, den Simsee erreicht.

  9. Von München nach Hittenkirchen über Seehamer See, Irschenberg und Frasdorf (107km)
    Diese Radtour führt uns von München bis (fast) an den Chiemsee. Das Ziel Hittenkirchen liegt auf der Hügelkette westlich des Chiemsees und bietet eine schöne Aussicht über den See und auf die nahen Berge. Unser Route verläuft über Holzkirchen, Weyarn und den Irschenberg, wo wir bei der Wallfahrtskirche Wilparting ein Stopp einlegen sollten. Nicht für ein Gebet, sondern wegen der Aussicht. Über Bad Feilnbach, Neubeuern und Rohrdorf geht es nach Frasdorf. Durch das Priental und über Umrathshausen fahren wir mit Blick auf die Kampenwand hinauf nach Hittenkirchen.

  10. Von München durch das Goldene Tal, über den Irschenberg und über den Samerberg nach Bernau am Chiemsee (107km)
    Vom Ostbahnhof aus folgen wir dem Mangfallradweg bis Feldkirchen-Westerham. Ab hier fahren wir südwärts entlang der Leitzach durch das Goldene Tal. Bei Oberhasling unterqueren wir die A8 und fahren dann hinauf in Richtung Rasthof Irschenberg, vorbei an der Kirche von Wilparting, hinab in Richtung Bad Feilnbach und weiter bis an den Inn. Im Inntal fahren wir nach Süden bis Nußdorf am Inn und dann wieder ostwärts durch das Mühlthal bis an den Fuß der Hochries bei Grainbach. Von hier geht es wieder bergab: Frasdorf, Aschau und Bernau sind die nächsten Orte.

Zurück

Sharing is caring!