Simsee

See- und Bergblick zusammen. Das kleine Strandbad von Baierbach am Nordwestende des Simsees gelegen bietet genau das.

  1. Von München zum Simsee über den Mangfallradweg (72km)
    Diese Radtour von München an den Simsee führt zu einem zugegebenermaßen weiter entfernten Aussichtspunkt. Aber unterwegs gibt es viele schöne Abschnitte. Bis Rosenheim geht es gut ausgeschildert auf dem Mangfallradweg. Dort überqueren wir den Inn und fahren hinauf nach Schlossberg. Oben auf der Ebene geht es für uns weiter bis an den Simsee, bis zum Strandbad von Baierbach.

  2. Von München zum Simsee über Grafing, Griesstätt und Bad Endorf (88km)
    Das ist eine Alternativroute von München an den Simsee. Für unsere Radtour verlassen wir München auf dem Panoramaweg Isar-Inn. Bei Grafing verlassen wir diesen und suchen uns unseren eigenen Weg zur Innbrücke bei Griesstätt. Jenseits des Inns fahren wir über Schonstett und Halfing nach Bad Endorf. Der letzte Abschnitt führt uns hinab zum Simsee und zwischen See und Bahnlinie fahren wir bis zu unserem Ziel dem Strandbad von Baierbach.

  3. Von München zum Simsee über den Lauser Weiher und die Via Julia (91km)
    Bei dieser Radtour fahren wir von München an den Simsee. Für den Weg nach Rosenheim nehmen wir nicht den üblichen Mangfallradweg, sondern fahren zunächst über Hohenbrunn und Siegertsbrunn nach Egmating. Über mehrere kleine Weiler erreichen wir den Lauser Weiher und kommen bald darauf nach Feldkirchen-Westerham. Wir treffen dort auf den Via Julia-Radweg. Dem folgen wir nun bis an den Inn. Der Weg ist zwar etwas anstrengender als der Mangfallradweg, aber er entschädigt uns mit einer grandiosen Aussicht. Über Weihenlinden, Mietraching und Großkarolinenfeld erreichen wir den Inn an der Stelle, an der ihn die Römer vor knapp 2000 Jahren überquert haben. Für uns geht das nicht, und wir fahren nach Rosenheim zur dortigen Innbrücke. Es folgt der Anstieg hinauf nach Schlossberg und wenige Kilometer haben wir unser Ziel, den Simsee erreicht.

Zurück

Sharing is caring!